Logo der Fernsehlotterie

Unsere Historie

Die Highlights der Jahre 1980 bis 1989: ein Jahrzehnt ganz im Zeichen der „Goldenen 1“ mit Max Schautzer.

1982
Spots nach der Tagesschau
Zwei wöchentliche Werbespots, unmittelbar im Anschluss an die Tagesschau im Ersten gesendet, zeigten, dass die Fernsehlotterie einen sozialen Auftrag hat, das Mitspielen nicht nur Mitgewinnen, sondern auch Mithelfen heißt. 1982 wurden von den Zuschauern 30,9 Millionen Euro für einen „Platz an der Sonne“ eingezahlt.

1985
420 Millionen für den guten Zweck
Bis 1985 wurden über die ARD Fernsehlotterie und das Deutsche Hilfswerk insgesamt über 420,8 Millionen Euro für karitative Zwecke eingesetzt.

1989
Aus „Ein Platz an der Sonne“ wird „DIE GOLDENE 1“
Aus „Ein Platz an der Sonne“ wurde „DIE GOLDENE 1″. Unter diesem Titel wurde die Lotterie nicht wie zuvor nur 4 Monate lang, sondern ab Januar 1989 das ganze Jahr über veranstaltet. 1989 war auch das Jahr, in dem erstmals ein Mitspieler zum Millionär gemacht wurde. Die Gewinnauslosungen fanden von nun an alle sechs Wochen in der Sendung „DIE GOLDENE 1-Hitparade“ im Ersten statt. Moderator war zunächst Max Schautzer.

  • 430-1982
    1982: Plakat der Fernsehlotterie
  • 430-1985
    1989: Die Fernsehlotterie wird zur "Goldenen 1"
  • 430-1989
    1989: Max Schautzer präsentiert die "Goldene 1 Hitparade"
Förderprojekte in Ihrer Nähe
Die Fernsehlotterie fördert soziale Projekte in ganz Deutschland – auch in Ihrer Nähe! Hier können Sie sich überzeugen.
Mehr erfahren